01/2022

Lust auf Regio

Wie zu Omas Zeiten

Badezimmerschränke, die vor lauter Flaschen und Tuben überquellen – dieses Problem kennt Melanie Göppert nicht. Die Schwarzwälder Seifensiederin ist sich sicher: Zum Waschen, Spülen und Putzen reichen eine gute Seife und ein paar altbewährte Hausmittel…´

 

Den kompletten Artikel findet ihr in der aktuellen Ausgabe 01/2022 im Zeitschriftenhandel oder auf www.lust-auf-regio.de!

12/2021

Lahrer Zeitung

Mit Naturseife der Haut etwas Gutes tun

Melanie Göppert aus dem Schuttertal stellt Naturseifen her und hat ihr Leben nachhaltig gestaltet. Zudem hat sie ein erfolgreiches Buch mit dem Namen “Zero Waste” herausgebracht, in dem es um Naturkosmetik geht. Schülerin Maya Vogt hat sie zu ihrer Arbeit befragt und spannende Tipps zum plastikfreien Badezimmer erhalten.

Frau Göppert, wie sind sie auf die Idee gekommen, Naturseifen herzustellen?

Das war eigentlich ziemlich unspektakulär, vor rund 18 Jahren habe ich als Betriebshelferin gearbeitet und kam zu einem Einsatz bei einer Landwirtin die ich später noch einmal auf einem Markt getroffen habe. Die Landwirtin verkaufte auf diesem Markt handgemachte Seifen und empfahl mir selbst Seifen herzustellen….

 

 

Hier geht´s zum vollständigen Artikel

11/2021

Frau im Trend

Seifenmacherin Melanie Göppert aus dem Schwarzwald

Frau im Trend November 2021

11/2021

Lebens Art
Verborgene Schätze in der Region

Mit Pürierstab und Lavendel fing es an

Lebensart_Herbst_2021

Sogar den Haushalt und die Wäsche reinigt und wäscht sie inzwischen nur noch mit eigenen Mitteln aus der Natur. Da geht, weil Melanie Göppert eine ebenso konsequente wie durchsetzungsfähige Person ist und ihr Hobby Seifensieden weiter ausgebaut hat. Heute stehen auf dem 200 Jahre alten Fixenbauernhof im Schwarzwald, idyllisch zwischen Wald und Wiesen gelegen, viele verschiedene und zum Teil ungewöhnliche…

 

Hier geht´s zum vollständigen Artikel

 

11/2021

Lust auf Regio

Da steckt was drin!

Lust auf Regio

Kohle, Rotwein oder Kaffee – wer glaubt, solche Inhaltsstoffe hätten in einer Seife nichts zu suchen, kann sich von Melanie Göppert eines Besseren belehren lassen. Auf dem Fixenaturhof im Schuttertal rührt sie außergewöhnliche Naturseifen an. Zum Beispiel ihre Weinseife mit Kakao, Rotwein und Traubenkernöl – durch die Antioxidantien pflegend für Haut und Haare. Oder die Schwarzwälder Kohleseife gegen hartnäckigen Schmutz, in der sie neben der regionalen Holzkohle auch Schweinefett verseift, so wie es bereits vor hundert Jahren auf den Schwarzwaldhöfen üblich war.

Besonders schön: Zu jeder ihrer biologischen, regionalen und natürlichen Seifen kann Melanie eine eigene Geschichte erzählen!

1/2021

Beauty Forum

Seifen für jedes Bedürfnis

Immer mehr Menschen möchten wissen, was in ihren Naturseifen enthalten ist. Sie wollen Verpackungsmüll sparen und sind oft auf der Suche nach einfacher ursprünglicher Körperpflege. Für diese Kunden kann Naturseife eine Lösung sein. Wie die Seifen hergestellt werden und welche Inhaltsstoffe für welche Pflege geeignet sind, erklärt Seifensiederin Melanie Göppert

Hier geht´s zum vollständigen Artikel

Marianne Prammer 24.01.2021

Herzlichen Glückwunsch zu deinem Bericht in der Zeitschrift Beauty Forum! Echt stark!
Liebe Grüße
Marianne

05.12.2020

Badische Bauernzeitung

Wenn du daheim bleibst, gebe ich Vollgas

Badische Bauernzeitung

 

Vom Hobby zur Unternehmerin Melanie Göppert lebt in und mit der Natur. In Verbindung mit ihrer Leidenschaft für Seife hat sie iene Geschäftsidee entwickelt: Ihre handgemachten Seifen vom Fixenaturhof im Schwarzwald sind über die Region hinaus gefragt. Um den Weg ins eigene neue Unternehmen  gehen zu können, haben sich Melanie und ihr Mann neu aufgestellt. 

Hier geht`s zum vollständigen Artikel: 

Seite 1 und  2 

Seite 3  und 4 

15.08.2020

BNN Karlsruhe

In der heimischen Küche fing alles an

Bye bye Bollenhut- das Filmklischee aus den 50ern hat ausgedient. In unserer Serie ” Schwarzwaldmädel 2.0 porträtieren wir Frauen aus dem oder im Schwarzwald, für die Tradtion ebenso wichtig ist wie Moderne und für die Heimatverbundenheit nicht bedeutet, dass man immer die selben Wege geht. 

Hier geht`s zum vollständigen Artikel

September 2020

Echte Schwarzwälder
Gabriele Hennicke

Verliebt in Seifen

Wer mit Melanie Göppert über ihre Seifen spricht, bekommt sofort Lust, sich unter die Dusche zu stellen und eine ihrer hochwertigen Seifen auszuprobieren. Ihre Begeisterung ist ansteckend. ” Ich bin echt verliebt in meine Seifen” sagt sie. 

Hier geht`s weiter: 

Seite 1 und 2

Seite 3 und 4 

Seite 5 und 6

Seite 7 und 8

05.09.2020

Lahrer Zeitung

Wie aus Milch und Schweinefett Seife wird

Seife aus Alpakawolle und Eselmilch – im ersten Augenblick mag sich das ungewöhnlich anhören. Täglich Brot ist es allerdings für Melanie Göppert. Sie produziert Naturseife. Unserer Redaktion hat sie einen Blick hinter die Kulissen gewährt. 

Hier geht´s zum vollständigen Artikel

29.09.2020

Badische Zeitung

Erdbeere fürs Haar, Kürbis für die Haut

Tomatenmark wirkt entzündungshemmend und eignet sich bestens für fettige unreine Haut. Die Fruchtsäure von Äpfeln belebt udn Kartoffeln öffnen die Poren, klären und straffen die Haut. ” Das alles weiß heute kaum noch jemand”, sagt Melanie Göppert. Die Hauswirtschaftsmeisterin lebt mit ihrem Mann und Ihren vier Kindern auf dem Fixenbauernhof in Schuttertal und stellt ihre eigene Kosmetik aus Obst, Gemüse und Milchprodukte her. 

Zum vollständigen Artikel geht`s hier

10.04.2020

Badische Zeitung Freiburg

Überschäumender Spaß

Hände waschen ist gerade extrem wichtig. Kinder finden es aber meist doof. Oft ändert sich das, wenn die Kleinen das Stück Seife selbst gemacht haben. Toller Nebeneffekt: Bastelspaß und kleine Geschenke sind damit auch gesichert. 

Hier geht`s zum vollständigen Artikel 

28.03.2020

BW Agrar
Landwirtschaftliches Wochenblatt

Schönheit aus Pflanzen

Naturkosmetik boomt – Pioniere stammen aus dem Land

Früher gab es nur Kosmetik aus der Natur. Die Technisierung und Industrialisierung rückte künstliche und preiswerte Massenware ins Zentrum. Mitte des 19. Jahrhunderts besann man sich wieder auf Altbewährtes. Pioniere der Naturkosmetik wie Weleda, Speick oder Börlind haben ihre Wurzeln in Baden Württemberg und sind heute führend am Weltmarkt – und der wächst und wächst. 

 

Hier geht`s zum vollständigen Artikel

Seite 1-2

Seite 3-4 

Sept/Okt 2020

Land und Berge

Gut zur Haut, gut zur Umwelt - feine Naturseifen

Langweilig war Melanie Göppert noch nie. Zusammen mit ihrem Mann bewirtschaften sie seit 25 Jahren im badischen Schuttertal einen Biohof mit Rindern, Ziegen und einem großen Bauerngarten. Mehr durch Zufall lernte sie dann vor 16 Jahren von einer befreundeten Landwirtin das Seifesieden. 

Zum vollständigen Artikel geht es hier

9/2019

Top Agrar

"Kosmetik ist ein Thema für Landwirte"

Bäuerin Melanie Göppert experimentiert seit über 15 Jahren mit natürlichen Alternativen zu Shampoos und Reinigern. Daneben gibt sie Kurse und hält Vorträge zum Thema Naturkosmetik. Mit Erfolg: In der Seifenküche beschäftigt sie inzwischen vier Mitarbeiterinnen. 

Hier geht´s zum vollständigen Artikel: 

Seite 1 und 2

Seite 3 und 4 

22.09.2018

Badische Bauernzeitung

Pflege, die unter die Haut geht

Die Kraft der Natur und ihr Vielfalt an Produkten kehrt immer mehr zurück in das Bewusstsein der Menschen. Vor allem in ländlichen Gebieten wie dem Schuttertal schöpfen die Leute aus der Reichhaltigkeit der Arten und verarbeiten wild Gewachsenes oder selbst gepflanztes in vielerlei Form. Die Badische Zeitung stellt in einer kleinen Reihe Frauen vor, die Gesundheit, Genüssliches und Heilsames herstellen, es vermarkten oder zu anderen Zwecken nutzen. Sie schöpfen aus ihren Bauerngärten aus Wald und Wiesen. Heute: Melanie Göppert.

Hier geht`s zum vollständigen Artikel

02/2015

Land Leben Baden

Kinderleicht - Seife machen

Duftender Lavendel, frische Minze, würzig- aromatischer Salbei – alles Zutaten für Melanies Kräuterseifen. Melanie Göppert lebt mit ihrer Familie auf dem idyllisch gelegenen Fixenbauernhof im mittleren Schwarzwald. Heute feiert die Bauernhofpädagogin mit ihren kleinen Gästen Geburtstag. Und jeder darf eine Kräuterseife machen. 

Hier geht`s zum vollständigen Artikel: 

Seite 1 und 2 

Seite 3 und 4 

01/2016

Altes Handwerk - neu erlebt!

Kräuterseife aus dem Schuttertal
Die Seifenwerkstatt

Ist das Käse? Wunderfitzig schaut Julian auf die Seifenstückchen. Die Jungs haben sie sofort entdeckt und auch die Reibe auf dem Tisch. Im kühlen Schatten eines Kirschbaums hat Melanie Göppert heute vorbereitet, was sie zur Herstellung von Kräuterseife brauchen: 

Hier geht`s zum vollständigen Artikel

Seite 1 und 2 

Seite 3 und 4